Call for Papers

Die Gewinner stehen fest!

Christoph Rieth

MDR Entwicklungsbüro

Es ist sich in der Medienbranche keiner wirklich einig, in welche Richtung sich der Onlinejournalismus entwickeln wird. Für viele ist es der Verfall journalistischer Werte und Standards, für andere ist es die Möglichkeit sich breit aufzustellen, mit der Geschwindigkeit im Netz mithalten zu können und junge Zielgruppen wieder besser ansprechen zu können.

“Mache deine Inhalte überall nutzbar!” – diese und 14 weitere Thesen über die Zukunft des Onlinejournalismus stellt Christoph Rieth vom mdr Entwicklungsbüro auf dem Medienforum Mittweida im Detail vor und möchte mit euch über die Möglichkeiten und Herausforderungen im Onlinebereich diskutieren.


Johannes Meyer

NRWCampusRadioApp

Eins ist klar, Radio muss dahin, wo die Hörer sind. Viele junge Menschen hören heute ausschließlich Radio über mobile Devices. Ergo: Wenn es kein App-Angebot gibt,  finden die Radiosender in deren Lebenswelt nicht statt. Das dachte sich Johannes Meyer, der sich selbst als Entrepreneurial Journalist sieht.

Schnell war die Idee der NRWCampusRadioApp geboren: Mit der App können 13 gemeinnützige Campusradios aus NRW mit ein paar Klicks und ein paar Wischern spielend einfach gehört werden. Auf dem Medienforum Mittweida 2015 wird Johannes mit euch über diese App reden und über die Zukunft des Radios diskutieren.


Hans Evert

WELT KOMPAKT

Kurze, knappe Artikel, die für kleine Bildschirme angepasst sind sowie zusätzliche Informationen wie Maps, Bilder und Videos – das bietet die appbasierte Newsplattform WELT KOMPAKT. Die für eine junge Zielgruppe entwickelte App stellt euch Redaktionsleiter Hans Evert vor.

Zusammen mit euch will er unter anderem die Fragen klären was App vs. Web für eine Newsmarke mit junger Zielgruppe bedeutet und wie sich Instant Articles und Co auf die App auswirken.