Panels

#mfmw

Die Panels

Die Keynotes, Talks und die Meet & Greet Area sind für die Öffentlichkeit frei zugänglich. Für die Teilnahme ist keine Anmeldung erforderlich und der Zutritt ist kostenlos.

Montag, der 19.11.

E-Sports Means Business

Wie man spielend Karriere macht

10:30 – 11:30 Uhr

In Nordamerika und Asien ist E-Sport schon längst eine beliebte Sportart mit eigenen Ligen, großen Turnieren und hohen Preisgeldern. In den letzten Jahren wird auch in Deutschland E-Sport zunehmend populärer. So legen sich zum Beispiel Vereine der Fußball Bundesliga eigene FIFA-Teams zu und haben dafür bereits große Online Communities. In diesem Panel thematisieren Mirza Jahic, der deutsche FIFA-Vizemeister und Alexander Müller von SK Gaming die Organisation eines E-Sport Teams, welches Business dahinter steckt sowie die Entwicklung des E-Sport in Deutschland.

Referenten:

  • Alexander Müller | SK Gaming
  • Mirza Jahic | Deutscher FIFA-Vizemeister

Marketing Without Limits

Eine ungewöhnliche Kampagne und ihre Entstehung

12:00 – 13:00 Uhr

Das Team um Marco Blüthgen von der Dresden Marketing GmbH stand vor der Aufgabe einen Imagefilm für den neuen Markenauftritt der Stadt Dresden zu entwickeln. Doch statt mit den zur Verfügung stehenden 160.000 Euro ein einziges Projekt in Angriff zu nehmen, wurden sechs verschiedene Imagevideos bei sechs lokalen Werbeagenturen in Auftrag gegeben. Das Ungewöhnliche daran: Bis auf das Budget gab es kaum Vorgaben. So wollte Marco Blüthgen das kreative Potential der Produzenten maximal ausschöpfen und authentischen Content erzeugen. Neben ihm geben Uwe Nadler von ravir film und Andreas Schmidt von twoSYDE Media Einblick in die Arbeit der Kampagne und erzählen von der Entstehung und Idee des Projektes.

Referenten:

  • Marco Blüthgen | Dresden Marketing
  • Uwe Nadler | ravir film
  • Andreas Schmidt | twoSYDE Media

We’ll Fix It In Post 

Die Künstler der Nachbearbeitung

14:00 – 15:00 Uhr

Die Postproduktion ist für Filme und Serien mindestens genauso bedeutsam, wie das Drücken des Record-Buttons an der Kamera. Erst in der Nachbearbeitung wird dem fertigen Video sein Tempo, seine Aussage und seine Bedeutung verliehen. Dabei muss auf viele Details geachtet werden, um das Beste aus dem gedrehten Rohmaterial heraus zu holen. Schnitt, Color Grading und VFX sind nur einige Bestandteile dieses Prozesses. Filmemacher Sebastian Linda und Colorist Walter Just von CINE PLUS / DAS WERK berichten aus ihrem Arbeitsalltag und der Zusammenarbeit der verschiedenen Gewerke.

Referenten:

  • Walter Just | CINE PLUS / DAS WERK
  • Sebastian Linda | Filmemacher

Dive Right In

Technologien für den Virtuellen Raum

15:30 – 17:00 Uhr

Das sogenannte Volumetric Video wird weltweit als der nächste wichtige Entwicklungsschritt im Bereich der Medienproduktion angesehen. Insbesondere im Umfeld der rasanten Marktentwicklungen von Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR) entwickelt sich Volumetric Video aktuell zu einer Schlüsseltechnik. In zwei interessanten Keynotes berichten der Produzent Fabian Mrongowius von UFA X und der Geschäftsführer Holger Weber von Kubikfoto³ über neuartige VR-Techniken.

Referenten:

  • Fabian Mrongowius | UFA X
  • Holger J. Weber | Kubikfoto³

Up To Date?

Wie erreichen News die Generation Y?

17:30 – 19:00 Uhr

Die Sozialen Medien gehören für jeden mittlerweile fest zum Alltag. Vor allem junge Menschen nutzen vermehrt Facebook, Instagram und Co. statt der klassischen Nachrichtenportale. Informationen über Soziale Medien zu distribuieren wird dadurch für viele Nachrichten-Unternehmen immer essentieller und attraktiver. Im Talk sprechen Oliver Schenk, Staatsminister und Chef der sächsischen Staatskanzlei, Boris Lochthofen, Direktor des MDR Thüringen, Dr. Kai Gniffke, Chefredakteur von ARD aktuell, Julia Scholl von light up! News sowie Prof. Dr. Janis Brinkmann von der Hochschule Mittweida über die Zukunft des Nachrichtenjournalismus.

Talkgäste:

  • Oliver Schenk | Staatsminister und Chef der sächsischen Staatskanzlei 
  • Boris Lochthofen | MDR Thüringen
  • Dr. Kai Gniffke | ARD Aktuell 
  • Prof. Dr. Jannis Brinkmann | Hochschule Mittweida
  • Julia Scholl | light up! News

Dienstag, der 20.11.

Laughter At Any Cost

Wie weit darf Satire wirklich gehen?

10:00 – 11:30 Uhr

Ist Satire die neue Form des Journalismus und wo liegen die Grenzen zwischen Spottgedicht und Schmähkritik? Genau über diese Fragen diskutieren Funk-Moderator Philipp Walulis, Thomas Gsella, der ehemalige Chefredakteur der Satirezeitschrift “Titanic”, Andreas Lange, Redaktionsleiter von NDR extra 3 sowie Steffen Grimberg, Redakteur von MDR MEDIEN360G.

Talkgäste:

  • Thomas Gsella | Autor, ehem. Chefredakteur TITANIC
  • Philipp Walulis | Enrico Pallazzo Medienmanufaktur
  • Andreas Lange | NDR extra 3 
  • Steffen Grimberg | MDR MEDIEN360G

Sounds Awesome

Von Filmmusik bis Soundbranding 

12:00 – 13:00 Uhr

In diesem Panel dreht sich alles um das Thema Sound: Ramon de Marco, Geschäftsführer von Idee und Klang beschäftigt sich in seiner Keynote mit den akustischen Medieninhalten in einer Ausstellung, der Klangszenografie. Jan Willem de With ist als junger Filmkomponist für mehrere namhafte Preise der Szene nominiert und erzählt von der Herausforderung, Dienstleistung und künstlerisches Schaffen in Einklang miteinander zu bringen.

Referenten:

  • Ramon De Marco | idee und klang
  • Jan Willem de With | Filmkomponist

Crossing Borders

About international series and modern narration

14:00 – 15:15 Uhr

“Carlos – Der Schakal” ist eine erfolgreiche französisch-deutsche Serie. Einen Einblick in deren Geschichte und Produktion gibt der französische Filmproduzent Daniel Leconte. In der Filmbiografie wird das Leben des venezolanischen Terroristen Ilich Ramírez Sánchez alias Carlos erzählt. Gemeinsam debattiert der Produzent mit Prof. Peter Gottschalk über das Phänom internationaler Serien. Außerdem bringt dieser den Besuchern die moderne Art des Storytellings näher.

Referenten:

  • Prof. Peter Gottschalk | Hochschule Mittweida / ARTE G.E.I.E. 
  • Dr. Daniel Leconte | Filmproduzent
  • Laurent Eyquem | Komponist 

Brand Your Club

Markenbildung im Sport

15:30 – 16:30 Uhr

Es ist kein Geheimnis, dass Sportvereine immer größere Summen umsetzen müssen, um sowohl finanziell als auch sportlich konkurrenzfähig zu bleiben. Marketing ist im Sport ein großer Bestandteil und für Sportvereine essentiell. Doch wie baut sich eine starke Marke, welche für Stadion-Gäste sowie Sponsoren gleichermaßen interessant ist, im Sport auf? Warum investieren Unternehmen ausgerechnet in das Sportsponsoring, um die eigene Marke voranzubringen? Diese Fragen thematisieren Michael Drotleff von Infront Germany und German Schulz vom VfL Wolfsburg.

Referenten:

  • Michael Drotleff | Infront Germany
  • German Schulz | VfL Wolfsburg

It‘s A Series Story

Von der Idee bis zum Release einer Serie

17:00 – 18:30 Uhr

Welchen Herausforderungen muss sich eine Idee stellen, bis sie als fertige Serie über unsere Bildschirme flackert? In diesem Panel werden die verschiedenen Perspektiven einer deutschen Serienproduktion betrachtet. Marc O. Seng, der an der Erfolgsserie “Dark” mitgeschrieben hat, berichtet von seiner Arbeit als Drehbuchautor, während Claudia Tronnier vom ZDF erklärt, wie ihr Unternehmen junge Talente im seriellen Bereich findet und fördert. Oliver Alaluukas ist der Regisseur der funk-Serie KLICKNAPPED. Anhand dieser gibt er Einblicke in seinen Arbeitsalltag.

Referenten:

  • Marc O. Seng | Drehbuchautor
  • Claudia Tronnier | ZDF
  • Oliver Alaluukas | Regisseur

Keynotes

Die Vorträge des Medienforum Mittweida sind in verschiedene Panels unterteilt. Diese bestehen aus mehreren Keynotes zu ähnlichen Themen. Eine Keynote ist dabei ein ca. 20-30 minütiger Vortrag. In diesen erfahren die Besucher alles über innovative Themen oder die neuesten Trends in der Medienwelt. Sie können sich einen Einblick in die Medienbranche verschaffen, indem sie zum Beispiel erfahren, wie eine Kampagne erstellt wird oder die Produktion eines Werbevideos erfolgt. Unsere Besucher können damit einmal hinter die Kulissen namhafter Firmen blicken.

Talks

In den zahlreichen Talks geht es um eine gezielte Interaktion zwischen den geladenen Gästen und dem Publikum. In Gesprächsrunden wird gemeinsam über aktuelle Themen, aber auch über Normen und Werte in den Medien diskutiert. Die Referenten können sich untereinander über die Fragen des Publikums austauschen.

Q&A und Meet & Greet

Im Anschluss der Panels besteht zum einen die Möglichkeit, in der Question & Answer Runde seine eigenen Fragen loszuwerden oder in der Meet & Greet Area mit den Referenten in direkten Kontakt zu treten. Die Q&A-Runde ist von der Länge her variabel, dauert aber im Durchschnitt fünf bis zehn Minuten und findet direkt im Anschluss an das Panel direkt auf der Bühne statt. Im Anschluss an das Panel kann sich dann in der Meet & Greet Area in kleiner Runde bei angenehmer Atmosphäre unterhalten sowie persönliche Fragen zu den jeweiligen Keynotes und Unternehmen gestellt werden.