Workshops

#mfmw

Die Workshops

Was sind die Workshops?

Die heißbegehrten Workshops bieten den Teilnehmern die Möglichkeit, sich direkt vor Ort kreativ und praktisch zu entfalten. Echte Profis geben hier wertvolle Tipps, welche die Teilnehmer anschließend selbst in kleinen Projekten umsetzen können. Oft wird auf Themen eingegangen, welche später auch für die Panels relevant sind. Für die Workshops ist eine Anmeldung erforderlich. Diese erfolgt über das Formular unten auf der Seite.

Bei Fragen und Anregungen, schickt uns einfach eine Mail an mfmw@hs-mittweida.de.

zur Anmeldung

Montag, der 19.11.

Grab’em By The Facts

Wie man Fakten richtig prüft

10:00 – 13:00 Uhr

Agenturjournalisten müssen alles Relevante in den Sozialen Netzwerken im Blick haben, verifizieren und einordnen. Das ist jeden Tag aufs Neue eine Herausforderung. Stefan Voß, Leiter Verifikation bei dpa Deutsche Presse-Agentur, erläutert, wie Deutschlands größte Nachrichtenagentur Augenzeugenberichten und Falschbehauptungen bei Twitter, Facebook, Instagram u.a. auf den Grund geht. Im Workshop werden Basistechniken der Verifikation vermittelt. Außerdem können sich die Teilnehmer selbst als “Verification Officer” bewähren.

Synchronize

Wie entstehen die Stimmen der Stars?

10:00 – 13:00 Uhr

Synchron-Sprecher ermöglichen es uns, internationale Filme auch in deutscher Sprache erleben zu können. Doch was steckt hinter einer solchen Produktion? Die „MediaPaten“ erklären euch den Ablauf einer Film-Synchronisation vom Text bis zum finalen Ergebnis. Dabei geben sie auch Einblicke in den Berufsalltag und erklären, was es braucht, um ein professioneller Sprecher zu werden. 

I See Your True Colors

Die Kunst der Color Gradings

10:00 – 13:00 Uhr

Color Grading ist das A und O in der Postproduktion. Aber was macht gutes Color Grading eigentlich aus? In diesem Workshop werden euch die Grundlagen des Color Gradings vermittelt. Neben einer Einführung in die Software erhaltet ihr in diesem Workshop, durch Walter Just (CINE PLUS | DAS WERK), einen Einblick in den Workflow einer Produktion mit Color Grading.

Be Your Own Boss

Selbstständigkeit im Musikbusiness

14:00 – 17:00 Uhr

Du hast vor, dich nach dem Studium selbstständig zu machen oder träumst schon lange vom eigenen Unternehmen, weißt aber nicht so richtig wo du anfangen sollst und was du alles beachten musst? Dann bist du bei Torben Seemann genau richtig! Torben ist Dipl. Tonmeister für audiovisuelle Medien und hat an der Filmuniversität Babelsberg studiert. Im Jahr 2012 gründete er seine Postproduktionsfirma Chaussee SoundVision. Im Workshop wird Torben über seine Erfahrungen sprechen und von Versicherungen über Steuern bis hin zur Finanzierung nichts auslassen. Am Ende kannst du Torben mit all deinen Fragen rund um das Thema Selbstständigkeit und Gründung in den Medien löchern.

Welcome To The DARKside!

Einblick in die Arbeit eines Drehbuchautoren

14:00 – 17:00 Uhr [Ausgebucht]

Wie sieht eigentlich ein Writersroom aus und was macht so ein Drehbuchautor überhaupt den ganzen Tag? Wie kommt er auf seine Ideen und wie transformieren sich diese Ideen in komplette Drehbücher?

All das sind Fragen, die euch Marc Seng beantworten kann. Als Drehbuchautor bei großen deutschen Produktionen wie Netflix’ “Dark” und UFAs “Der Medicus 2”, weiß er genau, worauf in der Branche zu achten ist und gibt euch praktische Einblicke in die Geschicke eines Drehbuchautoren.

Dienstag, der 20.11.

What The Bot?

Die Arbeit mit Chatbots bei Olympia 2018

10:00 – 13:00 Uhr

Der MDR hat für die Olympischen Winterspiele 2018 einen Chatbot entwickelt, der Fragen von Zuschauern recherchieren und beantworten konnte. Christoph Rieth (MDR eLab) und Nadine Mosch (MDR Desk Interaktiv) berichten von ihren Erfahrungen und Problemen, die es beim Einsatz des “Sportsfreunds” gab. Dabei könnt ihr praktisch daran teilhaben, wie man den Bot für weitere Einsätze verbessern könnte.

No Guts, No Glory

Die etwas andere Art des Marketings

10:00 – 13:00 Uhr

Das Ausbrechen aus verschlafenen Marketingstrukturen und das Eintauchen in die Welt der überraschenden und neuen Ideen, das ist es, was UAM bei zahlreichen Guerilla- und Ambient-Kampagnen auszeichnet.

Kreativität wird bei UAM groß geschrieben und gerade deshalb sollten Workshop-Teilnehmer diese auch mitbringen. Die Gestaltung des Workshops hängt nämlich vor allem an den Ideen der Teilnehmer selbst. Packt Eure gute Laune, Stift und Zettel ein und vielleicht wird dann ja sogar das Medienforum zur Bühne einer spontanen Guerilla-Kampagne.

Be Cool, Be Different

Nachhaltigkeit im Eventmanagement

10:00 – 13:00 Uhr

Einen Event, eine Tagung oder Kongress umweltfreundlich und nachhaltig zu planen und konsequent umzusetzen, birgt oft Herausforderungen. Wie gestalte ich einen Event nachhaltig? Verzicht? Ganz im Gegenteil. Der Event wird nur überlegter geplant und realisiert.

Dieser Workshop gibt einen kompakten und anschaulichen Überblick über die wichtigsten Handlungsfelder und notwendige Maßnahmen zur nachhaltigen und klimafreundlichen Optimierung eines Events. Das Seminar bietet damit die Möglichkeit eine nachhaltige Basisanalyse für Ihre nächste Eventplanung – strukturiert und praxisorientiert – zu erlernen.

Start Up and Groove On

Erfolgreich gründen

14:00 – 17:00 Uhr

Wie gründet man erfolgreich ein Start-Up-Unternehmen? Dieser Frage wird im Workshop mit Markus Schwarzer (elceedee, Groovecat) auf den Grund gegangen. Von wichtigen Hinweisen, hin zu möglichen Risiken und Schwierigkeiten, welche gemeistert werden müssen – hier erhaltet ihr wertvolle Tipps und persönliche Erfahrungen zur Unternehmensgründung.

Fighting „%§&*’#“

Wie begegnet man Hate Speech im Netz?

14:00 – 17:00 Uhr

Hate Speech – Was ist das? Ein Phänomen unserer Zeit? Liegt es daran, dass wir die Kommunikation in und mit Neuen Medien nicht adäquat gelernt haben? Stellen wir uns mal vor, es gäbe dafür einen Lehr- und Lernraum. Dann könnten wir gemeinsam im geschlossenen Raum üben und bekämen direktes und moderiertes Feedback. Aber diesen Lehrraum gibt es nicht.

Aus diesen Gründen und Ursachen heraus, sind alle Einzelnen und alle Mitglieder der Gesellschaft jetzt und heute aufgefordert, sich aktiv gegen Hate Speech auszusprechen und diese anzumahnen. Wie das geht, schauen wir uns gemeinsam in praktischen Übungen an. 

Anmeldeformular

Name (Pflichtfeld)

E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Matrikelnummer (für Studenten)

Welchen Workshop möchtest du besuchen? (Ein Workshop pro Person)

Falls dieser Workshop schon belegt ist, was wäre dein Zweitwunsch?